Ausgabe 01/2018

Schwerpunkt: Sacherschließung
Eine gute inhaltliche Erschließung von Medien ist die Voraussetzung für einen gezielten Zugang zu relevantem Wissen – und damit Kerngeschäft für Bibliothekare. Dennoch spielt das Thema in der allgemeinen Fachdiskussion keine große Rolle. Mit dem BuB-Schwerpunkt in diesem Heft wollen wir das ändern. Heidrun Wiesenmüller gibt ab Seite 26 einen umfassenden Überblick über den Stand der Dinge in Sachen verbaler Sacherschließung.

Ins Blickfeld gerückt ist das Thema im vergangenen Sommer durch die Entscheidung der Deutschen Nationalbibliothek, auch gedruckte Medien maschinell zu erschließen. Welche Idee dahintersteckt, ist ab Seite 30 zu lesen. Was Praktiker in ÖBs und WBs davon halten, zeigen weitere Beiträge des Schwerpunkts.

7. Januar 2018